Immobilienkauf

So kaufen Sie in Luxemburg eine Immobilie

Sie sollten sich sorgfältig überlegen, ob Sie in Luxemburg besser gestellt sind, wenn Sie eine Immobilie kaufen oder mieten.

Wenn Sie nur für eine kurze Zeit in Luxemburg bleiben wollen, z.B. für weniger als fünf Jahre, tun sie wahrscheinlich besser daran, eine Wohnung zu mieten. Ein eigenes Heim zu besitzen wird hier als eine weniger wichtige Investition betrachtet als in manchen anderen Ländern. Obwohl die Immobilienpreise in den späten 80ern und den frühen 90ern eine Boomphase erlebten, verlangsamt sich der Anstieg inzwischen und hohe Übereignungskosten halten viele von der Investition in ein Eigenheim ab. Die Steuervorteile, die der Besitz eines Eigenheims mit sich bringt, können stark variieren.

Die Vorgehensweise beim Kauf eines Eigenheimes ähnelt der in Großbritannien. Sobald man sich über den Preis einig geworden ist, braucht man einen Notar, um die Verfügungsgewalt zu übertragen. Die üblichen Quellen für Immobilienanzeigen sind Zeitungen und Immobilienmakler. „Zu verkaufen“-Schilder an Fenstern oder in Gärten sind selten. Die Preise für Häuser sind hoch und viele Luxemburger ziehen es vor, ein Grundstück zu kaufen und ihr eigenes Haus zu bauen. Die Anzahlung beim Kauf einer Immobilie beträgt 25% und die Maklergebühren sind hoch. Es müssen 6% Übereignungsgebühren bezahlt werden, dazu kommt eine jährliche Grundsteuer, die je nach Kommune 1-8% des Kaufpreises beträgt.


www.justlanded.com © 2003-2019 Just Landed