Telefonanschluss

Anbieter und Verbindungen

KPN (früher PTT) ist der größte Telekom-Anbieter in Holland und hatte bis 1997 ein Monopol über alle Festnetzanschlüsse. Auch heute noch laufen die meisten Geschäfts- und fast alle Privatanschlüsse über KPN.

Telefonanschluss

Zwei weitere Firmen - Twinner und UPC - bieten Telefonverbindungen über ihr Kabelnetz. Diese Anschlüsse sind recht neu in Holland und noch nicht sehr verbreitet. Um Twinner oder UPC zu nutzen, benötigen Sie einen Kabelanschluss (für TV und/oder Internet).

Neben Twinner und UPC gibt es noch weitere Telekomanbieter in den Niederlanden. Diese fokussieren sich jedoch hauptsächlich auf Geschäftskunden, so dass wir sie in diesem Kapitel nicht weiter berücksichtigen.

Trotz der guten Leitungsqualität hatte KPN jahrelang den Ruf einer schlechten Kundenbetreuung und überteuerter Preise. Seit der Privatisierung ist der Service verbessert und die Preise gesenkt worden.

Anschlussoptionen: Analog oder ISDN

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Telefonanschlüssen: Analoganschlüsse oder ISDN-Anschlüsse. Analoganschlüsse sind am günstigsten und verfügen über eine Leitung und eine Nummer. Sie können einen Analoganschluss auch für den Internetzugang nutzen, jedoch nicht simultan telefonieren. Die Sprachqualität ist hoch, die Internetverbindung mit maximal 56Kbps eher langsam.

ISDN-Anschlüsse haben höhere Monatsgebühren. Sie erhalten jedoch standardmäßig zwei Telefonleitungen und vier Nummern. Mit den zwei Leitungen können Sie parallel Gespräche führen und im Internet surfen. ISDN war vor der Einführung von DSL in den Niederlanden recht populär, wird jedoch heute fast nur noch von kleineren Firmen genutzt.

Mit Ihrem Telefonanschluss erhalten Sie automatisch auch einen Anrufbeantworter, den Sie kostenfrei unter 0842-333 aktivieren können. Das Abhören Ihrer Nachrichten kostet anschließend jedoch Gebühren.

Zwei weitere Firmen - Twinner und UPC - bieten Telefonverbindungen über ihr Kabelnetz. Diese Anschlüsse sind recht neu in Holland und noch nicht sehr verbreitet. Um Twinner oder UPC zu nutzen, benötigen Sie einen Kabelanschluss (für TV und/oder Internet).

Neben Twinner und UPC gibt es noch weitere Telekomanbieter in den Niederlanden. Diese fokussieren sich jedoch hauptsächlich auf Geschäftskunden, so dass wir sie in diesem Kapitel nicht weiter berücksichtigen.

Trotz der guten Leitungsqualität hatte KPN jahrelang den Ruf einer schlechten Kundenbetreuung und überteuerter Preise. Seit der Privatisierung ist der Service verbessert und die Preise gesenkt worden.

Anschlussoptionen: Analog oder ISDN

Grundsätzlich gibt es zwei Arten von Telefonanschlüssen: Analoganschlüsse oder ISDN-Anschlüsse. Analoganschlüsse sind am günstigsten und verfügen über eine Leitung und eine Nummer. Sie können einen Analoganschluss auch für den Internetzugang nutzen, jedoch nicht simultan telefonieren. Die Sprachqualität ist hoch, die Internetverbindung mit maximal 56Kbps eher langsam.

ISDN-Anschlüsse haben höhere Monatsgebühren. Sie erhalten jedoch standardmäßig zwei Telefonleitungen und vier Nummern. Mit den zwei Leitungen können Sie parallel Gespräche führen und im Internet surfen. ISDN war vor der Einführung von DSL in den Niederlanden recht populär, wird jedoch heute fast nur noch von kleineren Firmen genutzt.

Mit Ihrem Telefonanschluss erhalten Sie automatisch auch einen Anrufbeantworter, den Sie kostenfrei unter 0842-333 aktivieren können. Das Abhören Ihrer Nachrichten kostet anschließend jedoch Gebühren.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: