Tarifwahl

Wie Sie den richtigen Mobilfunkanbieter und Tarif wählen

Welche Anbieter und welchen Tarif benötigen Sie für Ihren Aufenthalt in den Niederlanden? Angesichts der Vielzahl der verfügbaren Tarife scheint diese Frage zunächst kompliziert zu sein.

Tarifwahl

Wenn Sie sich zunächst jedoch die richtigen Fragen stellen, wird die Auswahl des richtigen Anbieters und Tarifes sehr viel einfacher.

Funktioniert mein altes Handy in Holland?

Falls Sie ein GSM-kompatibles Handy haben und Ihr Anbieter "Roaming'' erlaubt, können Sie mit Ihrem Heimatvertrag auch in den Niederlanden telefonieren. Diese Alternative ist aufgrund der immens hohen Roaming-Gebühren jedoch höchstens kurzfristig sinnvoll. Falls Sie länger in Holland bleiben, sollten Sie auf jeden Fall einen holländischen Mobilfunkanbieter nutzen.

Funktioniert mein altes Handy mit einer holländischen SIM-Karte?

Ein GSM-kompatibles Handy funktioniert auch mit einer holländischen SIM-Karte, solange es nicht ''gesperrt'' ist. Manche Mobilfunkanbieter sperren subventionierte Handies, so dass diese nur noch in Ihrem eigenen Netz funktionieren. Sie können dies ganz einfach herausfinden, indem Sie zur Probe die SIM-Karte eines Freundes oder Bekannten einlegen. Falls das Handy kein Netz erkennt, ist es wahrscheinlich gesperrt. Gesperrte Handies können Sie in manchen Mobilfunkgeschäften entsperren lassen.

Benötige ich ein neues Handy?

Falls Ihr altes Handy in Holland funktioniert und Sie kein neues, ''trendigeres'' Handy möchten, können Sie einfach nur eine neue SIM-Karte kaufen. Dies ist normalerweise günstiger als ein neues Handy mit SIM-Karte. Setzen Sie die neue SIM Karte in Ihr Handy ein, und schon können Sie telefonieren.

 Möchte ich eine Prepaid-Karte oder einen Vertrag?

Dies hängt davon ab, wie häufig Sie Ihr Handy nutzen und wie lange Sie in den Niederlanden bleiben wollen.

 Prepaid-Karten geben Ihnen die größte Freiheit. Eine Prepaid-Karte können Sie ohne jedwege Verpflichtungen nutzen, wann immer Sie wollen. Monatsgebühren oder Mindestumsätze fallen nicht an. Der Nachteil ist, dass Sie mit Prepaid-Karten meist höhere Gebühren zahlen. Außerdem müssen Sie Ihren Kredit jedes Mal neu aufladen, wenn Sie Ihr Guthaben aufgebraucht haben.

 Mobilfunkverträge sind meist die richtige Wahl, wenn Sie für etwa ein Jahr oder länger in Holland bleiben. Die Mindestvertragslaufzeiten liegen zwischen einem und drei Jahren. Je länger die Mindestvertragslaufzeit, desto günstiger wird natürlich auch das Handy (manche Handies erhalten Sie auch komplett subventioniert).

Falls Sie Ihr altes Handy weiternutzen möchten, bieten Ihnen manche Anbieter beim Abschluss eines Vertrages statt eines subventionierten Handys Bargeld an (bis zu mehrere hundert Euro). Mit einem Vertrag zahlen Sie eine monatliche Grund- oder Mindestgebühr, die zwischen €7,50 und €150 liegen kann.

Einen Anbieter auswählen

Nach den oben genannten Entscheidungen folgt die schwierigste: Welchem Anbieter wollen Sie Ihr hart verdientes Geld anvertrauen?

Sie wissen nun schon, ob Sie eine Prepaid-Karte oder einen Vertrag möchten und ob Sie ein neues Handy benötigen. Da alle Mobilfunkanbieter (KPN, Vodafone, Telfort, Orange, and T-mobile) inzwischen gute Qualität und guten Service bieten, sollten Sie nun die verschiedenen Tarife vergleichen.

Die folgenden Webseiten ermöglichen einen Online-Vergleich verschiedener Anbeiter und Tarife:

Auf den folgenden Webseiten können Sie Ihr Anrufverhalten analysieren oder ein Internet-und Handy-Paket in Betracht nehmen:

Wenn Sie sich zunächst jedoch die richtigen Fragen stellen, wird die Auswahl des richtigen Anbieters und Tarifes sehr viel einfacher.

Funktioniert mein altes Handy in Holland?

Falls Sie ein GSM-kompatibles Handy haben und Ihr Anbieter "Roaming'' erlaubt, können Sie mit Ihrem Heimatvertrag auch in den Niederlanden telefonieren. Diese Alternative ist aufgrund der immens hohen Roaming-Gebühren jedoch höchstens kurzfristig sinnvoll. Falls Sie länger in Holland bleiben, sollten Sie auf jeden Fall einen holländischen Mobilfunkanbieter nutzen.

Funktioniert mein altes Handy mit einer holländischen SIM-Karte?

Ein GSM-kompatibles Handy funktioniert auch mit einer holländischen SIM-Karte, solange es nicht ''gesperrt'' ist. Manche Mobilfunkanbieter sperren subventionierte Handies, so dass diese nur noch in Ihrem eigenen Netz funktionieren. Sie können dies ganz einfach herausfinden, indem Sie zur Probe die SIM-Karte eines Freundes oder Bekannten einlegen. Falls das Handy kein Netz erkennt, ist es wahrscheinlich gesperrt. Gesperrte Handies können Sie in manchen Mobilfunkgeschäften entsperren lassen.

Benötige ich ein neues Handy?

Falls Ihr altes Handy in Holland funktioniert und Sie kein neues, ''trendigeres'' Handy möchten, können Sie einfach nur eine neue SIM-Karte kaufen. Dies ist normalerweise günstiger als ein neues Handy mit SIM-Karte. Setzen Sie die neue SIM Karte in Ihr Handy ein, und schon können Sie telefonieren.

 Möchte ich eine Prepaid-Karte oder einen Vertrag?

Dies hängt davon ab, wie häufig Sie Ihr Handy nutzen und wie lange Sie in den Niederlanden bleiben wollen.

 Prepaid-Karten geben Ihnen die größte Freiheit. Eine Prepaid-Karte können Sie ohne jedwege Verpflichtungen nutzen, wann immer Sie wollen. Monatsgebühren oder Mindestumsätze fallen nicht an. Der Nachteil ist, dass Sie mit Prepaid-Karten meist höhere Gebühren zahlen. Außerdem müssen Sie Ihren Kredit jedes Mal neu aufladen, wenn Sie Ihr Guthaben aufgebraucht haben.

 Mobilfunkverträge sind meist die richtige Wahl, wenn Sie für etwa ein Jahr oder länger in Holland bleiben. Die Mindestvertragslaufzeiten liegen zwischen einem und drei Jahren. Je länger die Mindestvertragslaufzeit, desto günstiger wird natürlich auch das Handy (manche Handies erhalten Sie auch komplett subventioniert).

Falls Sie Ihr altes Handy weiternutzen möchten, bieten Ihnen manche Anbieter beim Abschluss eines Vertrages statt eines subventionierten Handys Bargeld an (bis zu mehrere hundert Euro). Mit einem Vertrag zahlen Sie eine monatliche Grund- oder Mindestgebühr, die zwischen €7,50 und €150 liegen kann.

Einen Anbieter auswählen

Nach den oben genannten Entscheidungen folgt die schwierigste: Welchem Anbieter wollen Sie Ihr hart verdientes Geld anvertrauen?

Sie wissen nun schon, ob Sie eine Prepaid-Karte oder einen Vertrag möchten und ob Sie ein neues Handy benötigen. Da alle Mobilfunkanbieter (KPN, Vodafone, Telfort, Orange, and T-mobile) inzwischen gute Qualität und guten Service bieten, sollten Sie nun die verschiedenen Tarife vergleichen.

Die folgenden Webseiten ermöglichen einen Online-Vergleich verschiedener Anbeiter und Tarife:

Auf den folgenden Webseiten können Sie Ihr Anrufverhalten analysieren oder ein Internet-und Handy-Paket in Betracht nehmen:

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: