Arbeiten in den Niederlanden

Gehälter, Arbeitszeiten und Urlaub

Gehälter, Arbeitszeiten und Urlaubsansprüche sind von Land zu Land unterschiedlich. Diese Kapitel gibt Ihnen einen Überblick über die Arbeitsbedingungen in den Niederlanden.

Arbeiten in den Niederlanden

Die Lebenshaltungskosten in den Niederlanden waren früher relativ niedrig. Seit der Einführung des Euro sind die Preise jedoch stark gestiegen. Die Klagen über die hohen Preise und wehmütige Erinnerungen an den geliebten Gulden sind ein beliebtes Gesprächthema der Holländer.

Gehälter und Löhne

Die holländischen Gehälter entsprechen in etwa dem europäischen Durchschnitt. Das Gehaltniveau ist höher als in Spanien und Italien, aber niedriger als in England oder Deutschland. Eine Durchschnittsgehalt liegt bei etwa €25,000 bis €30,000 jährlich.

Gehälter werden entweder als Monats- oder als Jahresgehälter angegeben. Stunden- oder Wochenlöhner sind nur in gering qualifizierten oder Teilzeitjobs üblich. Die Gehaltsauszahlung erfolgt normalerweise monatlich am Ende des jeweiligen Monats. Im Sommer (Juni/Juli) sowie zur Weihnachtszeit erhalten Sie normalerweise ein 13. und 14. Monatsgehalt.

Arbeitzeiten

Laut holländischer Gesetzgebung dürfen Sie maximal 9 Stunden täglich und 45 Stunden wöchentlich arbeiten. Allerdings dürfen Sie nur 2080 Stunden jährlich arbeiten, so dass die durchschnittliche Arbeitszeit 40 Stunden pro Woche beträgt.

Die Arbeitswoche ist normalerweise von Montag bis Freitag. Jeder Arbeitnehmer ist gesetzlich zu mindestens einem Ruhetag pro Woche berechtigt, normalerweise Sonntag. Die normalen Büroarbeitszeiten sind von 9.00 bis 18.00 Uhr mit zwei 15minütigen Pause sowie eineinhalb Stunden Mittagszeit. Viele Angestellte verzichten auf die Pausen, essen Ihr Mittagessen am Bürotisch und verlassen das Büro dann schon um 17.00 statt 18.00 Uhr.

Urlaub

Der gesetzliche Urlaubsanspruch liegt bei 20 Tagen jährlich. Viele Arbeitgeber gewähren jedoch fünf Tage zusätzlichen Urlaub. Leider gibt es in Holland nicht viele Feiertage, so dass Sie nicht viele Extra-Urlaubstage haben. Allerdings fühlen sich viele Holländer dazu berechtigt, einige Tage im Jahr krank zu sein, und bleiben demensprechend an diesen Tagen zuhause.

Die Lebenshaltungskosten in den Niederlanden waren früher relativ niedrig. Seit der Einführung des Euro sind die Preise jedoch stark gestiegen. Die Klagen über die hohen Preise und wehmütige Erinnerungen an den geliebten Gulden sind ein beliebtes Gesprächthema der Holländer.

Gehälter und Löhne

Die holländischen Gehälter entsprechen in etwa dem europäischen Durchschnitt. Das Gehaltniveau ist höher als in Spanien und Italien, aber niedriger als in England oder Deutschland. Eine Durchschnittsgehalt liegt bei etwa €25,000 bis €30,000 jährlich.

Gehälter werden entweder als Monats- oder als Jahresgehälter angegeben. Stunden- oder Wochenlöhner sind nur in gering qualifizierten oder Teilzeitjobs üblich. Die Gehaltsauszahlung erfolgt normalerweise monatlich am Ende des jeweiligen Monats. Im Sommer (Juni/Juli) sowie zur Weihnachtszeit erhalten Sie normalerweise ein 13. und 14. Monatsgehalt.

Arbeitzeiten

Laut holländischer Gesetzgebung dürfen Sie maximal 9 Stunden täglich und 45 Stunden wöchentlich arbeiten. Allerdings dürfen Sie nur 2080 Stunden jährlich arbeiten, so dass die durchschnittliche Arbeitszeit 40 Stunden pro Woche beträgt.

Die Arbeitswoche ist normalerweise von Montag bis Freitag. Jeder Arbeitnehmer ist gesetzlich zu mindestens einem Ruhetag pro Woche berechtigt, normalerweise Sonntag. Die normalen Büroarbeitszeiten sind von 9.00 bis 18.00 Uhr mit zwei 15minütigen Pause sowie eineinhalb Stunden Mittagszeit. Viele Angestellte verzichten auf die Pausen, essen Ihr Mittagessen am Bürotisch und verlassen das Büro dann schon um 17.00 statt 18.00 Uhr.

Urlaub

Der gesetzliche Urlaubsanspruch liegt bei 20 Tagen jährlich. Viele Arbeitgeber gewähren jedoch fünf Tage zusätzlichen Urlaub. Leider gibt es in Holland nicht viele Feiertage, so dass Sie nicht viele Extra-Urlaubstage haben. Allerdings fühlen sich viele Holländer dazu berechtigt, einige Tage im Jahr krank zu sein, und bleiben demensprechend an diesen Tagen zuhause.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: