Transport in Luxemburg

Bahn, Bus, Rad, Flug- und Schiffsreisen

Luxemburg verfügt über eine gut entwickelte Infrastruktur mit Zügen, Bussen, Radwegen, inernationalen Flügen und Schiffsreisen. In Luxemburg ist es einfach, sich herumzubewegen und auch die Nachbarländer zu erreichen.

Transport in Luxemburg

Die Bahn

Die Bahn in Luxemburg wird von den staatlichen Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL) betrieben und verbindet größere Städte mit ländlichen Gegenden. Sie verbindet Luxemburg außerdem mit Belgien, Frankreich, der Schweiz und Deutschland. Seit 2007 wird eine Hochgeschwindigkeitsbahn zwischen Luxemburg-Stadt und Paris angeboten.

Informationen zu Zügen, Fahrplänen und Tarifen finden Sie auf der CFL Webseite .

Das Ministerium für Transport plant die Wiedereinführung von Straßenbahnen in Luxemburg-Stadt. Die letzte Straßenbahn fuhr 1964, die neue soll ab 2017 fahren. Mehr Information zum Straßenbahnsystem finden Sie auf der Webseite Luxtram .

Busse

Das Busnetz wird vom RGTR (Régime général des transports routiers) betrieben und vom Ministerium für Transport kontrolliert. Buslinien verbinden fast alle Städte und Dörfer, in Luxemburg-Stadt fahren täglich sogar 163 Busse. Die Fahrzeiten weichen nachts, an Wochenenden und in den Ferien ab. In manchen Städten gibt es aber auch Nachtbusse.

Fahrscheine kosten ca. €2 (2-Stunden-Ticket) oder €4 (Tagesticket) und sind bei den Fahrern erhältlich.

Rad

Mit dem Rad zu fahren ist in Luxemburg sehr beliebt, weshalb das Land über eine gute Infrastruktur von mehr als 575 km Radweg verfügt.

Das Service Vel'oh bietet Leihräder in Luxemburg-Stadt an. Es gibt 72 Stationen, an denen Sie Räder finden können. Sie können ein Rad für eine gewisse Zeit nutzen und es dann wieder an einer der Stationen abstellen. An jeder Station können Sie Fahrkarten kaufen, mit denen Sie das Rad beispielsweise 7 Tage, einen Monat oder ein Jahr lang nutzen können. Bezahlen können Sie per Bankomatkarte. Ob Räder an bestimmten Stationen verfügbar sind können Sie auf der Vel'oh-Webseite  überprüfen.

Flug- und Schiffsreisen

Der Aéroport de Luxembourg ist der einzige internationale Flughafen in Luxembourg und auch der einzige in Luxemburg mit Rollbahn. Er befindet sich 6 km von Luxemburg-Stadt enfernt. Es gibt Taxis und Busse (Nummer 16), die zwischen dem Stadtzentrum und dem Flughafen geführt werden. 2008 wurde das neue und moderne Flughafengebäude eröffnet.

Insgesamt fliegen 13 Airlines den Flughafen an, Flüge werden in 24 verschiedene Länder angeboten. Die nationale Fluglinie heißt Luxair und fliegt alle größeren europäischen Flughäfen an.

Für mehr Informationen, besuchen Sie die Webseiten von Luxair  oder Luxemburg Airport .

Die Mosel bildet die 42 km lange natürliche Grenze zwischen Luxemburg und Deutschland. Sie können sie einfach per Boot überqueren. Bootsfahrten sind eine beliebte Freizeitaktivität - besonders in den Sommermonaten werden den Touristen viele Möglichkeiten geboten.

Wenn Boote nicht das Ihre sind, können Sie auch über eine der zahlreichen Brücken der Mosel spazieren oder fahren.

Für mehr Informationen zum Transport in Luxemburg, besuchen Sie die offizielle Webseite des National Tourist Board .

Die Bahn

Die Bahn in Luxemburg wird von den staatlichen Chemins de Fer Luxembourgeois (CFL) betrieben und verbindet größere Städte mit ländlichen Gegenden. Sie verbindet Luxemburg außerdem mit Belgien, Frankreich, der Schweiz und Deutschland. Seit 2007 wird eine Hochgeschwindigkeitsbahn zwischen Luxemburg-Stadt und Paris angeboten.

Informationen zu Zügen, Fahrplänen und Tarifen finden Sie auf der CFL Webseite .

Das Ministerium für Transport plant die Wiedereinführung von Straßenbahnen in Luxemburg-Stadt. Die letzte Straßenbahn fuhr 1964, die neue soll ab 2017 fahren. Mehr Information zum Straßenbahnsystem finden Sie auf der Webseite Luxtram .

Busse

Das Busnetz wird vom RGTR (Régime général des transports routiers) betrieben und vom Ministerium für Transport kontrolliert. Buslinien verbinden fast alle Städte und Dörfer, in Luxemburg-Stadt fahren täglich sogar 163 Busse. Die Fahrzeiten weichen nachts, an Wochenenden und in den Ferien ab. In manchen Städten gibt es aber auch Nachtbusse.

Fahrscheine kosten ca. €2 (2-Stunden-Ticket) oder €4 (Tagesticket) und sind bei den Fahrern erhältlich.

Rad

Mit dem Rad zu fahren ist in Luxemburg sehr beliebt, weshalb das Land über eine gute Infrastruktur von mehr als 575 km Radweg verfügt.

Das Service Vel'oh bietet Leihräder in Luxemburg-Stadt an. Es gibt 72 Stationen, an denen Sie Räder finden können. Sie können ein Rad für eine gewisse Zeit nutzen und es dann wieder an einer der Stationen abstellen. An jeder Station können Sie Fahrkarten kaufen, mit denen Sie das Rad beispielsweise 7 Tage, einen Monat oder ein Jahr lang nutzen können. Bezahlen können Sie per Bankomatkarte. Ob Räder an bestimmten Stationen verfügbar sind können Sie auf der Vel'oh-Webseite  überprüfen.

Flug- und Schiffsreisen

Der Aéroport de Luxembourg ist der einzige internationale Flughafen in Luxembourg und auch der einzige in Luxemburg mit Rollbahn. Er befindet sich 6 km von Luxemburg-Stadt enfernt. Es gibt Taxis und Busse (Nummer 16), die zwischen dem Stadtzentrum und dem Flughafen geführt werden. 2008 wurde das neue und moderne Flughafengebäude eröffnet.

Insgesamt fliegen 13 Airlines den Flughafen an, Flüge werden in 24 verschiedene Länder angeboten. Die nationale Fluglinie heißt Luxair und fliegt alle größeren europäischen Flughäfen an.

Für mehr Informationen, besuchen Sie die Webseiten von Luxair  oder Luxemburg Airport .

Die Mosel bildet die 42 km lange natürliche Grenze zwischen Luxemburg und Deutschland. Sie können sie einfach per Boot überqueren. Bootsfahrten sind eine beliebte Freizeitaktivität - besonders in den Sommermonaten werden den Touristen viele Möglichkeiten geboten.

Wenn Boote nicht das Ihre sind, können Sie auch über eine der zahlreichen Brücken der Mosel spazieren oder fahren.

Für mehr Informationen zum Transport in Luxemburg, besuchen Sie die offizielle Webseite des National Tourist Board .

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: