Einführung

Der luxemburgische Arbeitsmarkt für Ausländer

In Luxemburg Arbeit zu finden muss nicht unbedingt so schwierig sein, wie man aufgrund der Statistiken annehmen könnte, aber es erfordert einen gewissen Grad an Erfahrung, etliche Qualifikationen, viel Ausdauer und mehr als nur ein bisschen Glück!

Einführung

Die Arbeitslosensquote in Luxemburg ist eine der besten weltweit. Wenn Sie EU-Bürger sind, haben Sie durch die sogenannten „Vier Freiheiten“ der EU bereits eine Arbeitserlaubnis. Sobald Sie eine Arbeit gefunden haben, melden Sie sich bei der zuständigen Behörde und geben Ihre Adresse an. Daraufhin wird Ihnen automatisch eine Aufenthaltsgenehmigung gewährt.

Nicht-EU-Bürger, die keine automatische Arbeitserlaubnis in Luxemburg haben, werden es viel schwerer haben, da jeder potentielle Arbeitgeber beim zuständigen Arbeitsamt eine Erlaubnis einholen muss, damit er einen Nicht-EU-Bürger einstellen darf.

In ganz Luxemburg gibt es eine große Zahl an Ausländern, welche in Wirklichkeit wahrscheinlich noch viel höher liegt als die offiziellen Statistiken vermuten lassen. Ein Grund dafür sind die vielen Ausländer, die für internationale Organisationen arbeiten und oft nicht als Einwohner gezählt werden.

Luxemburg meldet ungefähr 40% Ausländer in der Bevölkerung. Wie in weiten Teilen Europas gilt die illegale Einwanderung als großes Problem. Wie auch andere europäische Länder hat Luxemburg in den letzten Jahren die Einwanderungsgesetze verschärft, und zwar sowohl um die Rechte der einheimischen Staatsbürger in einer Zeit hoher Arbeitslosigkeit zu schützen, als auch um den Menschenhandel mit Wirtschaftsflüchtlingen einzudämmen.

Die Arbeitslosensquote in Luxemburg ist eine der besten weltweit. Wenn Sie EU-Bürger sind, haben Sie durch die sogenannten „Vier Freiheiten“ der EU bereits eine Arbeitserlaubnis. Sobald Sie eine Arbeit gefunden haben, melden Sie sich bei der zuständigen Behörde und geben Ihre Adresse an. Daraufhin wird Ihnen automatisch eine Aufenthaltsgenehmigung gewährt.

Nicht-EU-Bürger, die keine automatische Arbeitserlaubnis in Luxemburg haben, werden es viel schwerer haben, da jeder potentielle Arbeitgeber beim zuständigen Arbeitsamt eine Erlaubnis einholen muss, damit er einen Nicht-EU-Bürger einstellen darf.

In ganz Luxemburg gibt es eine große Zahl an Ausländern, welche in Wirklichkeit wahrscheinlich noch viel höher liegt als die offiziellen Statistiken vermuten lassen. Ein Grund dafür sind die vielen Ausländer, die für internationale Organisationen arbeiten und oft nicht als Einwohner gezählt werden.

Luxemburg meldet ungefähr 40% Ausländer in der Bevölkerung. Wie in weiten Teilen Europas gilt die illegale Einwanderung als großes Problem. Wie auch andere europäische Länder hat Luxemburg in den letzten Jahren die Einwanderungsgesetze verschärft, und zwar sowohl um die Rechte der einheimischen Staatsbürger in einer Zeit hoher Arbeitslosigkeit zu schützen, als auch um den Menschenhandel mit Wirtschaftsflüchtlingen einzudämmen.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: