Vermieten in Griechenland

Allgemeine Infos zum Mietmarkt

Wer sich ein Ferienhaus in Griechenland kauft, ist oft auch an Möglichkeiten interessiert, die daraus entstehende finanzielle Belastung etwas zu kompensieren. Aus diesem Grund ist das temporäre Vermieten von Immobilien eine beliebte Variante, die Betriebskosten, Hypothekenzinsen etc. schneller wieder hereinzubekommen.

Vermieten in Griechenland

Ein Haus für einige Wochen bzw. über die Sommermonate hinweg zu vermieten kann einen wertvollen Beitrag zum Haushaltsbudget leisten und auch die eigenen Urlaubskosten abdecken. Vom Vermieten allein wird man aber in Griechenland nur schwer leben können, da die Hochsaison zu kurz ist und starke Konkurrenz herrscht.

WARNUNG
Überschätzen Sie nicht die Höhe des Einkommens, das durch das Vermieten von Häusern oder Wohnungen in Griechenland generiert werden kann. Vor allem dann, wenn Sie von diesem Einkommen abhängen um die Hypothekenzinsen und/oder Betriebskosten zu bezahlen.

Die Miet-Saison hängt von der jeweiligen Region ab, auf den meisten Inseln liegt sie jedoch zwischen Mai und Oktober (ca. 24 Wochen) – zeitgleich also mit der Verfügbarkeit von Charter-Flügen. In Athen und den umliegenden Urlaubsgebieten dauert die Saison länger, etwa 30 Wochen. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass Sie Ihr eigenes Objekt über die ganze Saison hinweg
Vermieten können. Realistisch ist die Vermietung für die Hälfte der Saison – also in etwa 12 bis 15 Wochen lang. Vor allem Apartments und Villen in Urlaubsgebieten werden nur während der Sommermonate nachgefragt – Wohnungen in Athen dagegen haben das ganze Jahr über einen Markt.

Der Mietmarkt ist in Griechenland weniger gut entwickelt als in anderen vergleichbaren Urlaubsländern. Zusätzlich sind die Übernachtungszahlen 2003 und 2004 stark zurückgegangen – die Prognosen der Reiseveranstalter für die Zukunft sind auch nicht besonders optimistisch.

WARNUNG
Möglicherweise können durch das Vermieten eines Ferienhauses nicht alle laufenden Kosten und Hypothekenzinsen abgedeckt werden, auch wenn das Haus das ganze Jahr über am Mietmarkt ist. Die meisten Experten empfehlen von einem Hauskauf abzusehen, wenn dessen Finanzierung vom Mietertrag abhängt.

Käufer, die ihr Budget für den Kauf eines Hauses überstrapazieren, werden immer mit dem Auftreiben neuer Mieter zu kämpfen haben, um ihre Betriebskosten und andere Aufwendungen bezahlen zu können.

Ein Haus für einige Wochen bzw. über die Sommermonate hinweg zu vermieten kann einen wertvollen Beitrag zum Haushaltsbudget leisten und auch die eigenen Urlaubskosten abdecken. Vom Vermieten allein wird man aber in Griechenland nur schwer leben können, da die Hochsaison zu kurz ist und starke Konkurrenz herrscht.

WARNUNG
Überschätzen Sie nicht die Höhe des Einkommens, das durch das Vermieten von Häusern oder Wohnungen in Griechenland generiert werden kann. Vor allem dann, wenn Sie von diesem Einkommen abhängen um die Hypothekenzinsen und/oder Betriebskosten zu bezahlen.

Die Miet-Saison hängt von der jeweiligen Region ab, auf den meisten Inseln liegt sie jedoch zwischen Mai und Oktober (ca. 24 Wochen) – zeitgleich also mit der Verfügbarkeit von Charter-Flügen. In Athen und den umliegenden Urlaubsgebieten dauert die Saison länger, etwa 30 Wochen. Es ist jedoch sehr unwahrscheinlich, dass Sie Ihr eigenes Objekt über die ganze Saison hinweg
Vermieten können. Realistisch ist die Vermietung für die Hälfte der Saison – also in etwa 12 bis 15 Wochen lang. Vor allem Apartments und Villen in Urlaubsgebieten werden nur während der Sommermonate nachgefragt – Wohnungen in Athen dagegen haben das ganze Jahr über einen Markt.

Der Mietmarkt ist in Griechenland weniger gut entwickelt als in anderen vergleichbaren Urlaubsländern. Zusätzlich sind die Übernachtungszahlen 2003 und 2004 stark zurückgegangen – die Prognosen der Reiseveranstalter für die Zukunft sind auch nicht besonders optimistisch.

WARNUNG
Möglicherweise können durch das Vermieten eines Ferienhauses nicht alle laufenden Kosten und Hypothekenzinsen abgedeckt werden, auch wenn das Haus das ganze Jahr über am Mietmarkt ist. Die meisten Experten empfehlen von einem Hauskauf abzusehen, wenn dessen Finanzierung vom Mietertrag abhängt.

Käufer, die ihr Budget für den Kauf eines Hauses überstrapazieren, werden immer mit dem Auftreiben neuer Mieter zu kämpfen haben, um ihre Betriebskosten und andere Aufwendungen bezahlen zu können.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: