Einführung

Grundlegendes zum Häuserkauf in Griechenland

Griechenland – Heimat der Götter und Wiege der westlichen Zivilisation – ist ein Land reich an Kultur, Geschichte und Tradition.

Einführung

Wenn man an Griechenland denkt, tauchen fast zwangsläufig Bilder von strahlendem Sonnenschein, azurblauem Himmel und endlosen weißen Sandstränden vor dem inneren Auge auf. Griechenland ist berühmt für seine malerischen Dörfer, weißen Fassaden, abgelegenen Inseln, verschlafenen Häfen und bunten Fischerboote. Besonders geschätzt wird auch die Freundlichkeit der Einheimischen (das griechische Wort für „Fremder“ ist identisch mit „Gast“) und der einfache, lockere Lebensstil.

Außerhalb der großen Städte ist das ursprüngliche Erscheinungsbild der Dörfer und Städtchen weitgehend erhalten geblieben, so findet man kaum hohe Büro- oder Wohngebäude und wenig Industrie. Die griechische Ernährung zählt zu den gesündesten in ganz Europa – die Gerichte beinhalten sehr viel Fisch, Meeresfrüchte, frische Früchte, Gemüse sowie Oliven und Wein.

Griechenland besteht aus mehr als 1.400 Inseln – die größtenteils unbewohnt sind. Insgesamt verfügt Griechenland über 15.000 km an Küstenlinie und über einige der schönsten Strände weltweit. Das Land gilt außerdem als eines der letzten unberührten Paradiese für Ferienhäuser und Ruhesitze.

Als Urlaubsort, Ruhesitz für Pensionisten oder auch permanenter Wohnsitz hat Griechenland sehr viel zu bieten. Zusätzlich zum großen Angebot an Immobilien, die ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bieten, ist das milde Klima mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr äußerst einladend. Trotzdem sollten Sie sich aber keinen abgehobenen Illusionen hingeben, was die Beschaffenheit und Ausstattung der Häuser in Griechenland angeht.

Bevor Sie die Suche nach einer geeigneten Immobilie angehen, sollten Sie sich im Klaren über Ihre Motive für den Kauf sein. Wollen Sie das Haus als Zweitwohnsitz, Ruhesitz oder Feriendomizil nutzen? Haben Sie vor zu vermieten, um Ihre Investition wirtschaftlicher zu gestalten, oder suchen Sie vor allem nach einer sicheren Geldanlage bzw. planen Sie in Griechenland ein Unternehmen zu gründen bzw. zu arbeiten? All dies sind grundlegende Fragestellungen, die auf die Auswahl der Immobilie sehr großen Einfluss haben.

Sehr oft haben Käufer auch mehr als nur einen Grund für den Kauf eines Domizils in Griechenland. Wie dem auch sei, manchmal ist der Ankauf einer Immobilie im Ausland nicht der optimale Weg. Wenn Sie z.B. das Haus nur wenige Wochen im Jahr nutzen ist eine Anmietung die bessere Alternative. Außerdem sollten Sie sich wirklich sicher sein, dass Sie sich mit dem finanziellen Aufwand nicht übernehmen und ob Ihr Einkommen für die kommenden Jahre gesichert ist und ob es gegen Inflation und Währungsschwankungen immun ist. Mitte der 80er Jahre kauften viele Leute Ferienhäuser im Ausland, die sie durch die Aufnahme einer Hypothek auf Ihren Hauptwohnsitz und die Investition ihres Ersparten finanzierten. Aufgrund der katastrophalen Wirtschaftslage in den frühen 90er Jahren verloren viele dieser Leute ihre Häuser oder waren gezwungen mit Verlust zu verkaufen.

Das Kaufen von Häusern im Ausland kann eine ausgezeichnete Langzeit-Investition sein – genauso gut ist es aber möglich, dass Sie sich daran die Finger verbrennen, da der Immobilienmarkt in einigen Ländern, darunter Griechenland, äußerst unberechenbar ist.

Wenn man an Griechenland denkt, tauchen fast zwangsläufig Bilder von strahlendem Sonnenschein, azurblauem Himmel und endlosen weißen Sandstränden vor dem inneren Auge auf. Griechenland ist berühmt für seine malerischen Dörfer, weißen Fassaden, abgelegenen Inseln, verschlafenen Häfen und bunten Fischerboote. Besonders geschätzt wird auch die Freundlichkeit der Einheimischen (das griechische Wort für „Fremder“ ist identisch mit „Gast“) und der einfache, lockere Lebensstil.

Außerhalb der großen Städte ist das ursprüngliche Erscheinungsbild der Dörfer und Städtchen weitgehend erhalten geblieben, so findet man kaum hohe Büro- oder Wohngebäude und wenig Industrie. Die griechische Ernährung zählt zu den gesündesten in ganz Europa – die Gerichte beinhalten sehr viel Fisch, Meeresfrüchte, frische Früchte, Gemüse sowie Oliven und Wein.

Griechenland besteht aus mehr als 1.400 Inseln – die größtenteils unbewohnt sind. Insgesamt verfügt Griechenland über 15.000 km an Küstenlinie und über einige der schönsten Strände weltweit. Das Land gilt außerdem als eines der letzten unberührten Paradiese für Ferienhäuser und Ruhesitze.

Als Urlaubsort, Ruhesitz für Pensionisten oder auch permanenter Wohnsitz hat Griechenland sehr viel zu bieten. Zusätzlich zum großen Angebot an Immobilien, die ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis bieten, ist das milde Klima mit mehr als 300 Sonnentagen im Jahr äußerst einladend. Trotzdem sollten Sie sich aber keinen abgehobenen Illusionen hingeben, was die Beschaffenheit und Ausstattung der Häuser in Griechenland angeht.

Bevor Sie die Suche nach einer geeigneten Immobilie angehen, sollten Sie sich im Klaren über Ihre Motive für den Kauf sein. Wollen Sie das Haus als Zweitwohnsitz, Ruhesitz oder Feriendomizil nutzen? Haben Sie vor zu vermieten, um Ihre Investition wirtschaftlicher zu gestalten, oder suchen Sie vor allem nach einer sicheren Geldanlage bzw. planen Sie in Griechenland ein Unternehmen zu gründen bzw. zu arbeiten? All dies sind grundlegende Fragestellungen, die auf die Auswahl der Immobilie sehr großen Einfluss haben.

Sehr oft haben Käufer auch mehr als nur einen Grund für den Kauf eines Domizils in Griechenland. Wie dem auch sei, manchmal ist der Ankauf einer Immobilie im Ausland nicht der optimale Weg. Wenn Sie z.B. das Haus nur wenige Wochen im Jahr nutzen ist eine Anmietung die bessere Alternative. Außerdem sollten Sie sich wirklich sicher sein, dass Sie sich mit dem finanziellen Aufwand nicht übernehmen und ob Ihr Einkommen für die kommenden Jahre gesichert ist und ob es gegen Inflation und Währungsschwankungen immun ist. Mitte der 80er Jahre kauften viele Leute Ferienhäuser im Ausland, die sie durch die Aufnahme einer Hypothek auf Ihren Hauptwohnsitz und die Investition ihres Ersparten finanzierten. Aufgrund der katastrophalen Wirtschaftslage in den frühen 90er Jahren verloren viele dieser Leute ihre Häuser oder waren gezwungen mit Verlust zu verkaufen.

Das Kaufen von Häusern im Ausland kann eine ausgezeichnete Langzeit-Investition sein – genauso gut ist es aber möglich, dass Sie sich daran die Finger verbrennen, da der Immobilienmarkt in einigen Ländern, darunter Griechenland, äußerst unberechenbar ist.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: