Mietverträge

Worauf sollten Sie beim Abschluss eines Mietvertrag achten?

In Dubai ist es üblich, dass der Mietvertrag mit dem Vermieter aufgesetzt wird. Ihr Sponsor tritt meist als Bürge auf.

Mietverträge

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Langfristige Verträge werden meist für ein Jahr, kurzfristige für Zeiträume länger als ein Monat abgeschlossen. Bei einer großen Zahl ausländischer Arbeitskräfte bevorzugen Wohnungseigentümer, für den Fall, dass es zu Schwierigkeiten kommt, den Vertrag mit einer dauerhaft ansässigen Person, also Ihrem Sponsor abzuschließen.
  • Verträge verlangen oft eine Vorauszahlung. Es werden meist ein oder zwei Schecks ausgestellt, wobei einer davon auf sechs Monate vordatiert ist. Bei Angestellten ist es oft der Fall, dass der Arbeitgeber die Kosten vorstreckt und sie dann vom Gehalt abzieht.
  • Im Falle einer vorzeitigen Beendigung des Vertrages liegt die Verantwortung die zu tun beim Bürgen, was natürlich in Ihrem Interesse ist. Der Eigentümer könnte darauf bestehen, dass dieser einen Nachmieter findet, was manchmal schwierig sein kann. Ihr Sponsor kann dem Vermieter gegenüber mehr Macht ausüben als Sie, besonders wenn er regelmäßig Objekte anmietet.

Beachten Sie, dass ein Auszug während der Vertragslaufzeit immer schwierig ist. Wählen Sie Ihre Wohnung deshalb von Anfang an sorgfältig aus.

Die meisten Mietverträge enthalten eine Klausel über das Verlassen der Wohnung in einem akzeptablen Zustand. Normaler Abnutzung ist davon ausgenommen, Verluste oder Schaden müssen ersetzt werden. Rücksichtsloses Verhalten und starker Lärm führt zur Zwangsräumung.

Auswanderer sind meist angenehme Mieter, da sie wissen dass ihre Gastgeber schlechtes Benehmen oder Kriminalität nicht dulden.

Einrichtung

Möblierte Wohnungen sind gut ausgestattet und die Einrichtungsgegenstände normalerweise auch von guter Qualität. Eine Auflistung der Möbel liegt dem Vertrag bei und wird bei ihrem Auszug abgeglichen. Fehlende oder kaputte Gegenstände werden Ihnen in Rechnung gestellt. Vom Zustand der Wohnung bei Ihrem Auszug ist auch abhängig, ob Sie Ihre Kaution wieder erhalten.

Dafür gibt es mehrere Gründe:

  • Langfristige Verträge werden meist für ein Jahr, kurzfristige für Zeiträume länger als ein Monat abgeschlossen. Bei einer großen Zahl ausländischer Arbeitskräfte bevorzugen Wohnungseigentümer, für den Fall, dass es zu Schwierigkeiten kommt, den Vertrag mit einer dauerhaft ansässigen Person, also Ihrem Sponsor abzuschließen.
  • Verträge verlangen oft eine Vorauszahlung. Es werden meist ein oder zwei Schecks ausgestellt, wobei einer davon auf sechs Monate vordatiert ist. Bei Angestellten ist es oft der Fall, dass der Arbeitgeber die Kosten vorstreckt und sie dann vom Gehalt abzieht.
  • Im Falle einer vorzeitigen Beendigung des Vertrages liegt die Verantwortung die zu tun beim Bürgen, was natürlich in Ihrem Interesse ist. Der Eigentümer könnte darauf bestehen, dass dieser einen Nachmieter findet, was manchmal schwierig sein kann. Ihr Sponsor kann dem Vermieter gegenüber mehr Macht ausüben als Sie, besonders wenn er regelmäßig Objekte anmietet.

Beachten Sie, dass ein Auszug während der Vertragslaufzeit immer schwierig ist. Wählen Sie Ihre Wohnung deshalb von Anfang an sorgfältig aus.

Die meisten Mietverträge enthalten eine Klausel über das Verlassen der Wohnung in einem akzeptablen Zustand. Normaler Abnutzung ist davon ausgenommen, Verluste oder Schaden müssen ersetzt werden. Rücksichtsloses Verhalten und starker Lärm führt zur Zwangsräumung.

Auswanderer sind meist angenehme Mieter, da sie wissen dass ihre Gastgeber schlechtes Benehmen oder Kriminalität nicht dulden.

Einrichtung

Möblierte Wohnungen sind gut ausgestattet und die Einrichtungsgegenstände normalerweise auch von guter Qualität. Eine Auflistung der Möbel liegt dem Vertrag bei und wird bei ihrem Auszug abgeglichen. Fehlende oder kaputte Gegenstände werden Ihnen in Rechnung gestellt. Vom Zustand der Wohnung bei Ihrem Auszug ist auch abhängig, ob Sie Ihre Kaution wieder erhalten.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: