Soziale Sicherheit

Sozialversicherung in Dubai

In Dubai gibt es keine gesetzlich geregelte oder betriebliche Krankenversicherung. Eine geringe Bevölkerungszahl und ein hohes Bruttoinlandsprodukt ermöglichen es den Golfstaaten so für das Wohl ihrer Einwohner zu sorgen, dass diese finanziell kaum belastet werden (gleichzeitig entfallen jegliche Kosten für einen entsprechenden Verwaltungsapparat).

Soziale Sicherheit

Einwohnern der Golfstaaten steht automatisch eine großzügige staatliche Hilfe zu Verfügung. Sie beinhaltet medizinische Versorgung, bezahlten Krankenurlaub und Mutterschutz, Kinderbetreuung, Altersrente, Arbeitslosengeld und manchmal Wohngeld und Behindertenrente.

Ausländer haben Zugang zu medizinischer Versorgung, aber zu wenig darüber hinaus. Dubai setzt Firmen mittlerweile vermehrt unter Druck, ihren Mitarbeitern selbst eine Krankenversicherung anzubieten, damit ausländische Angestellte weniger abhängig von staatlichen Programmen sind. Den meisten Ausländern wird eine private Krankenversicherung empfohlen.

Altersrente in Dubai

Es gibt in Dubai keine gesetzliche Altersrente für ausländische Arbeitnehmer. Einige staatliche Einrichtungen und internationale Firmen bieten jedoch betriebliche Altersrenten an. Sollten Sie in Ihrem Heimatland in eine betriebliche Altersversorgung eingezahlt haben, sollten Sie das auch weiterhin tun. Sie sind meist eine der besten Formen sich abzusichern, da sie bei Ihrer Pensionierung regelmäßig ausbezahlen. (Evtl. können Sie auch gewisse Sonderleistungen wie die Übernahme von Arztrechnungen während Ihres Aufenthaltes in Dubai in Anspruch nehmen.)

Dennoch sollten Sie das zusätzlichen Gehalt, das Ihnen in Dubai zur Verfügung steht, in eine private Rentenversicherung investieren. Es gibt zahlreiche Angebote sowohl für Pauschalbeträge als auch für Ratenzahlungen.

Einwohnern der Golfstaaten steht automatisch eine großzügige staatliche Hilfe zu Verfügung. Sie beinhaltet medizinische Versorgung, bezahlten Krankenurlaub und Mutterschutz, Kinderbetreuung, Altersrente, Arbeitslosengeld und manchmal Wohngeld und Behindertenrente.

Ausländer haben Zugang zu medizinischer Versorgung, aber zu wenig darüber hinaus. Dubai setzt Firmen mittlerweile vermehrt unter Druck, ihren Mitarbeitern selbst eine Krankenversicherung anzubieten, damit ausländische Angestellte weniger abhängig von staatlichen Programmen sind. Den meisten Ausländern wird eine private Krankenversicherung empfohlen.

Altersrente in Dubai

Es gibt in Dubai keine gesetzliche Altersrente für ausländische Arbeitnehmer. Einige staatliche Einrichtungen und internationale Firmen bieten jedoch betriebliche Altersrenten an. Sollten Sie in Ihrem Heimatland in eine betriebliche Altersversorgung eingezahlt haben, sollten Sie das auch weiterhin tun. Sie sind meist eine der besten Formen sich abzusichern, da sie bei Ihrer Pensionierung regelmäßig ausbezahlen. (Evtl. können Sie auch gewisse Sonderleistungen wie die Übernahme von Arztrechnungen während Ihres Aufenthaltes in Dubai in Anspruch nehmen.)

Dennoch sollten Sie das zusätzlichen Gehalt, das Ihnen in Dubai zur Verfügung steht, in eine private Rentenversicherung investieren. Es gibt zahlreiche Angebote sowohl für Pauschalbeträge als auch für Ratenzahlungen.

Weitere empfohlene Artikel

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: