Mietverträge

Vertragsarten und Konditionen

In China eine Immobilie zu mieten kann eine schwierige Aufgabe sein. Gerade die Sprachbarriere kann zu manchen schweren Missverständnissen führen. Oftmals zahlen Sie als Ausländer am Ende mehr als Sie erwartet haben.

Mietverträge

Wenn Sie einen Makler engagieren, kann Ihnen das einige der üblichen Probleme ersparen. Wenn nicht, lohnt es sich vielleicht mit einem Umzugsspezialisten zusammenzuarbeiten, der Ihnen durch den Vorgang hilft. Berücksichtigen Sie, dass auch bei einer englischen Übersetzung eines Mietertrags die chinesische Version im Falle eine Streits vor Gericht verwendet wird. Daher ist es eine gute Idee Ihren Vertrag vor dem Unterzeichnen überprüfen zu lassen.

In China gibt es kurzfristige (<6 Monate) und langfristige (>6 Monate) Mietverträge. Normalerweise sollten Sie eine Wohnung mindestens sechs Monate, vorzugsweise jedoch ein Jahr, mieten. Die meisten Besitzer unterschreiben Mietverträge für ein Jahr. Es ist auch möglich kurzfristige Mietverträge zu bekommen, das hängt vom Vermieter ab. Außerdem ist die Miete für kurzfristige Verträge üblicherweise teurer.

Bezahlung der Miete

Die Miete wird normalerweise einen Monat im Voraus bar in RMB bezahlt. In manchen Fällen können Sie das Geld überweisen, aber dafür müssen Sie zuerst ein Konto in einer chinesischen Bank eröffnen. Die Mietpreise enthalten keine Nebenkosten. Üblicherweise müssen Sie auch Management- und Steuergebühren hinzurechnen.

Mietkaution in China

Wenn Sie einen langfristigen Vertrag unterschreiben, verlangen die Vermieter normalerweise zwei Monatsmieten Kaution und die erste Monatszahlung im Voraus. Die Empfangsbestätigung für die Kaution heißt shouju und ist eine schriftliche Bestätigung, dass der Vermieter das Geld erhalten hat. Kautionen werden bei Vertragsabschluss gezahlt um sicherzugehen, dass die Unterkunft belegt wird sowie als Ersatzleistung für Schäden, die vom Mieter verursacht wurden oder bei Nichteinhaltung des Mietvertrags.

Sollte der Zustand des vermieteten Eigentums nach Vertragsablauf als akzeptabel angesehen werden, wird die Kaution in vollem Betrag zurückgezahlt.

Kautionen werden am letzten Tag des Vertrags zurückgezahlt, nachdem Sie und der Besitzer die Wohnung überprüft haben. Wenn Sie den Vertrag vor seinem Ablauf brechen, wird der Vermieter Ihre zwei Monatsmieten behalten.

Managementgebühren

Die Managementgebühren zahlen Sie jeden Monat an die Managementfirma der gemieteten Immobilie. Sie decken die Kosten für Erhaltung, Sicherheit des Gebäudes und Extras ab. Die Gebühr hängt vom Alter des Gebäudes und den für den Mieter angebotenen Einrichtungen ab.

Inspektion

Bevor Sie einziehen, versichern Sie sich dass die Wohnung sauber ist und alle Haushaltsgeräte funktionieren. Die Einrichtung sollte beim Einzug sorgfältig überprüft werden. Eine umfangreiche Beschreibung aller Unregelmäßigkeiten wird verfasst und von Mieter und Vermieter unterschrieben. Die Messwerte von Wasser, Elektronik und Gas sollten im Vertrag festgehalten werden.

Steuerbeleg

Der Mietsteuerbeleg (und alle anderen Steuerbelege) werden fapiao genannt. Der Besitzer muss die Steuern zahlen um den Beleg zu bekommen. Sie brauchen das fapiao für eventuelle Mietvergütungen bei der chinesischen Buchhaltung Ihres Unternehmens, sowie bei allen Arten von Steuerabsetzungen in China.

Immobilien- und Hausversicherungen in China

In China sind Versicherungen für Immobilien nicht vorgeschrieben. Normalerweise sind alle Unterkünfte von Einwanderern von den Besitzern versichert, zumindest für unverschuldete Vorfälle wie beispielsweise Feuer, Unwetter, Krieg oder Wasserschaden. Wenn Sie die Wohnung vorsätzlich beschädigen, müssen Sie dafür bezahlen. Es ist ebenfalls möglich eine private Versicherung zu beantragen und alle persönlichen Gegenstände und diejenigen, die sich in der Wohnung befinden, zu versichern (Hausratsversicherung).

Nebenkosten

Der Mieter zahlt normalerweise Gas, Wasser, Elektrizität und Telefonrechnungen. Der durchschnittliche Jahresbetrag liegt bei etwa 65 US$. Die Rechnungen können bei nahe gelegenen Läden wie Kedi, Lawson oder Convenience 21 bezahlt werden. Nehmen Sie einfach Ihre Rechnungen mit.

Elektrizität wird monatlich bezahlt. China hat einen Standard von 220 Volt und 50 Hertz. Steckdosen gibt es in mindestens 4 Formen: drei gezackte eckige Anschlüsse (wie in Australien), drei gezackte runde Anschlüsse (wie in Hong Kong), zwei flache Anschlüsse (wie in Amerika) und zwei schmale runde Anschlüsse (wie in Europa). Sie werden die meisten Adapter in China kaufen können, aber es wäre gut, für den Anfang ein paar mitzubringen.

Wasser wird alle zwei Monate bezahlt. Das Leitungswasser ist nicht trinkbar, oder muss vor dem Trinken abgekocht werden. Wir empfehlen, dass Sie einen Wasserspender mit Wasserkrügen benutzen. Die Grundeinheit gibt es in jedem Supermarkt. Wassercontainer können wenn nötig angeliefert werden.

Gas wird alle zwei Monate bezahlt. Die meisten Küchenbrenner benutzen Gas.

Kabel- oder Satellitenfernsehen: Die meisten Gebäude haben einen Kabelanschluss und ermöglichen Ihnen den Zugriff auf chinesische Kanäle (ungefähr 50 Stück) und einem einzigen in Englisch (CCTV 9). Manche Wohnungen haben Satellitenfernsehen vorinstalliert, was aber recht selten ist. Wenn Sie es jedoch installieren wollen, betragen die Gebühren zwischen 280-570 US$.

Telefon und Internet werden monatlich bezahlt. Für die Internetgebühren gibt es eine extra Rechnung. Normalerweise müssen Sie 70 US$ für die Einrichtung der Internetverbindung zahlen und jeden Monat weitere 20 US$ für die Nutzung.

Ein Haushälter - oder ayi, wie er auf Chinesisch und auch von den meisten Ausländern genannt wird - kostet etwa 8 RMB pro Stunde, abhängig von der Anzahl der Arbeitsstunden. Der angebotene Service eines ayi beinhaltet meistens Waschen, Bügeln, Kochen und Bezahlen der Nebenkostenrechnungen. Manche ayi sprechen Englisch oder haben Arbeitserfahrung mit Ausländern, jedoch sind sie generell teurer. Wenn Sie alleine wohnen, kann es großartig sein wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen, alle ihre Klamotten gewaschen und gebügelt vorfinden und das Essen in der Mikrowelle auf Sie wartet. Was sogar noch besser ist: die meisten ayis sind ausgezeichnete Köche!

Machen Sie sich klar, dass manche ayis es nicht gewohnt sind mit Ausländern und ihren kulturellen Gewohnheiten umzugehen (Wäschekörbe sind in China nicht die Regel). Seien Sie deshalb geduldig mit Ihren Einweisungen und Erwartungen. Trinkgelder werden in China normalerweise nicht erwartet, aber wenn Sie mit dem Service des ayi zufrieden sind, ist ein Bonus jederzeit willkommen.

Wenn Sie einen Makler engagieren, kann Ihnen das einige der üblichen Probleme ersparen. Wenn nicht, lohnt es sich vielleicht mit einem Umzugsspezialisten zusammenzuarbeiten, der Ihnen durch den Vorgang hilft. Berücksichtigen Sie, dass auch bei einer englischen Übersetzung eines Mietertrags die chinesische Version im Falle eine Streits vor Gericht verwendet wird. Daher ist es eine gute Idee Ihren Vertrag vor dem Unterzeichnen überprüfen zu lassen.

In China gibt es kurzfristige (<6 Monate) und langfristige (>6 Monate) Mietverträge. Normalerweise sollten Sie eine Wohnung mindestens sechs Monate, vorzugsweise jedoch ein Jahr, mieten. Die meisten Besitzer unterschreiben Mietverträge für ein Jahr. Es ist auch möglich kurzfristige Mietverträge zu bekommen, das hängt vom Vermieter ab. Außerdem ist die Miete für kurzfristige Verträge üblicherweise teurer.

Bezahlung der Miete

Die Miete wird normalerweise einen Monat im Voraus bar in RMB bezahlt. In manchen Fällen können Sie das Geld überweisen, aber dafür müssen Sie zuerst ein Konto in einer chinesischen Bank eröffnen. Die Mietpreise enthalten keine Nebenkosten. Üblicherweise müssen Sie auch Management- und Steuergebühren hinzurechnen.

Mietkaution in China

Wenn Sie einen langfristigen Vertrag unterschreiben, verlangen die Vermieter normalerweise zwei Monatsmieten Kaution und die erste Monatszahlung im Voraus. Die Empfangsbestätigung für die Kaution heißt shouju und ist eine schriftliche Bestätigung, dass der Vermieter das Geld erhalten hat. Kautionen werden bei Vertragsabschluss gezahlt um sicherzugehen, dass die Unterkunft belegt wird sowie als Ersatzleistung für Schäden, die vom Mieter verursacht wurden oder bei Nichteinhaltung des Mietvertrags.

Sollte der Zustand des vermieteten Eigentums nach Vertragsablauf als akzeptabel angesehen werden, wird die Kaution in vollem Betrag zurückgezahlt.

Kautionen werden am letzten Tag des Vertrags zurückgezahlt, nachdem Sie und der Besitzer die Wohnung überprüft haben. Wenn Sie den Vertrag vor seinem Ablauf brechen, wird der Vermieter Ihre zwei Monatsmieten behalten.

Managementgebühren

Die Managementgebühren zahlen Sie jeden Monat an die Managementfirma der gemieteten Immobilie. Sie decken die Kosten für Erhaltung, Sicherheit des Gebäudes und Extras ab. Die Gebühr hängt vom Alter des Gebäudes und den für den Mieter angebotenen Einrichtungen ab.

Inspektion

Bevor Sie einziehen, versichern Sie sich dass die Wohnung sauber ist und alle Haushaltsgeräte funktionieren. Die Einrichtung sollte beim Einzug sorgfältig überprüft werden. Eine umfangreiche Beschreibung aller Unregelmäßigkeiten wird verfasst und von Mieter und Vermieter unterschrieben. Die Messwerte von Wasser, Elektronik und Gas sollten im Vertrag festgehalten werden.

Steuerbeleg

Der Mietsteuerbeleg (und alle anderen Steuerbelege) werden fapiao genannt. Der Besitzer muss die Steuern zahlen um den Beleg zu bekommen. Sie brauchen das fapiao für eventuelle Mietvergütungen bei der chinesischen Buchhaltung Ihres Unternehmens, sowie bei allen Arten von Steuerabsetzungen in China.

Immobilien- und Hausversicherungen in China

In China sind Versicherungen für Immobilien nicht vorgeschrieben. Normalerweise sind alle Unterkünfte von Einwanderern von den Besitzern versichert, zumindest für unverschuldete Vorfälle wie beispielsweise Feuer, Unwetter, Krieg oder Wasserschaden. Wenn Sie die Wohnung vorsätzlich beschädigen, müssen Sie dafür bezahlen. Es ist ebenfalls möglich eine private Versicherung zu beantragen und alle persönlichen Gegenstände und diejenigen, die sich in der Wohnung befinden, zu versichern (Hausratsversicherung).

Nebenkosten

Der Mieter zahlt normalerweise Gas, Wasser, Elektrizität und Telefonrechnungen. Der durchschnittliche Jahresbetrag liegt bei etwa 65 US$. Die Rechnungen können bei nahe gelegenen Läden wie Kedi, Lawson oder Convenience 21 bezahlt werden. Nehmen Sie einfach Ihre Rechnungen mit.

Elektrizität wird monatlich bezahlt. China hat einen Standard von 220 Volt und 50 Hertz. Steckdosen gibt es in mindestens 4 Formen: drei gezackte eckige Anschlüsse (wie in Australien), drei gezackte runde Anschlüsse (wie in Hong Kong), zwei flache Anschlüsse (wie in Amerika) und zwei schmale runde Anschlüsse (wie in Europa). Sie werden die meisten Adapter in China kaufen können, aber es wäre gut, für den Anfang ein paar mitzubringen.

Wasser wird alle zwei Monate bezahlt. Das Leitungswasser ist nicht trinkbar, oder muss vor dem Trinken abgekocht werden. Wir empfehlen, dass Sie einen Wasserspender mit Wasserkrügen benutzen. Die Grundeinheit gibt es in jedem Supermarkt. Wassercontainer können wenn nötig angeliefert werden.

Gas wird alle zwei Monate bezahlt. Die meisten Küchenbrenner benutzen Gas.

Kabel- oder Satellitenfernsehen: Die meisten Gebäude haben einen Kabelanschluss und ermöglichen Ihnen den Zugriff auf chinesische Kanäle (ungefähr 50 Stück) und einem einzigen in Englisch (CCTV 9). Manche Wohnungen haben Satellitenfernsehen vorinstalliert, was aber recht selten ist. Wenn Sie es jedoch installieren wollen, betragen die Gebühren zwischen 280-570 US$.

Telefon und Internet werden monatlich bezahlt. Für die Internetgebühren gibt es eine extra Rechnung. Normalerweise müssen Sie 70 US$ für die Einrichtung der Internetverbindung zahlen und jeden Monat weitere 20 US$ für die Nutzung.

Ein Haushälter - oder ayi, wie er auf Chinesisch und auch von den meisten Ausländern genannt wird - kostet etwa 8 RMB pro Stunde, abhängig von der Anzahl der Arbeitsstunden. Der angebotene Service eines ayi beinhaltet meistens Waschen, Bügeln, Kochen und Bezahlen der Nebenkostenrechnungen. Manche ayi sprechen Englisch oder haben Arbeitserfahrung mit Ausländern, jedoch sind sie generell teurer. Wenn Sie alleine wohnen, kann es großartig sein wenn Sie von der Arbeit nach Hause kommen, alle ihre Klamotten gewaschen und gebügelt vorfinden und das Essen in der Mikrowelle auf Sie wartet. Was sogar noch besser ist: die meisten ayis sind ausgezeichnete Köche!

Machen Sie sich klar, dass manche ayis es nicht gewohnt sind mit Ausländern und ihren kulturellen Gewohnheiten umzugehen (Wäschekörbe sind in China nicht die Regel). Seien Sie deshalb geduldig mit Ihren Einweisungen und Erwartungen. Trinkgelder werden in China normalerweise nicht erwartet, aber wenn Sie mit dem Service des ayi zufrieden sind, ist ein Bonus jederzeit willkommen.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: