Mobiltelefone

Mobilfunkanbieter und Tarife

Mit mehr als 400 Millionen Chinesen die ein Handy besitzen, ist China das Land mit den meisten Handynutzern weltweit. Der Mobilfunkservice ist billig und von hoher Qualität. Handys werden in der chinesischen Gesellschaft als Statussymbol angesehen.

Mobiltelefone

Die größten Netzbetreiber in China sind China Mobile, China Telecom und China Unicom. Sich für den Handyservice in China freizuschalten ist ziemlich einfach: Kaufen Sie sich einfach eine SIM-Karte in einem Laden der Telefone verkauft, laden Sie Ihr Gesprächsguthaben auf und schon können Sie loslegen. Handyverträge sind in China nicht üblich, deshalb müssen Sie sich jedes Mal eine Telefonkarte kaufen wenn Ihr Guthaben ausläuft.

Beachten Sie, dass die Stadt in der Sie Ihre SIM-Karte kaufen als „Heimatstadt“ für Ihr Handy betrachtet wird. Auch wenn Ihr Telefon in ganz China funktionieren wird, müssen Sie die Telefonkarten zur Aufladung immer in Ihrer Heimatstadt kaufen. Wenn Sie planen eine Weile durch China zu reisen, sollten Sie aus Ihrer Stadt einen Vorrat an Telefonkarten mitnehmen. Die meisten Mobilfunkanbieter bieten ein landesweites Sendegebiet ohne zusätzliche Gebühren außerhalb ihrer Heimatstadt an.

Handys in China

China benutzt den GSM-Standard für die mobile Kommunikation, deshalb werden die meisten Handys in China nicht funktionieren. Wenn Sie ein GSM-Telefon haben, ist es vielleicht von dem Betreiber in Ihrem Heimatland gesperrt. Sie können es aber normalerweise gegen eine geringe Gebühr in den meisten Telefonläden entsperren lassen.

Natürlich können Sie sich auch ein Handy in China kaufen. Dadurch dass Handys in China ein Statussymbol sind, werden Sie vielleicht etwas mehr Geld in ein hochwertigeres Handy investieren, wenn Sie Ihre chinesischen Kollegen oder Geschäftspartner beeindrucken wollen. Wenn Sie nur für kurze Zeit in China sind, können Sie auch ein Telefon in den Geschäften aller größeren Flughäfen mieten.

Die größten Netzbetreiber in China sind China Mobile, China Telecom und China Unicom. Sich für den Handyservice in China freizuschalten ist ziemlich einfach: Kaufen Sie sich einfach eine SIM-Karte in einem Laden der Telefone verkauft, laden Sie Ihr Gesprächsguthaben auf und schon können Sie loslegen. Handyverträge sind in China nicht üblich, deshalb müssen Sie sich jedes Mal eine Telefonkarte kaufen wenn Ihr Guthaben ausläuft.

Beachten Sie, dass die Stadt in der Sie Ihre SIM-Karte kaufen als „Heimatstadt“ für Ihr Handy betrachtet wird. Auch wenn Ihr Telefon in ganz China funktionieren wird, müssen Sie die Telefonkarten zur Aufladung immer in Ihrer Heimatstadt kaufen. Wenn Sie planen eine Weile durch China zu reisen, sollten Sie aus Ihrer Stadt einen Vorrat an Telefonkarten mitnehmen. Die meisten Mobilfunkanbieter bieten ein landesweites Sendegebiet ohne zusätzliche Gebühren außerhalb ihrer Heimatstadt an.

Handys in China

China benutzt den GSM-Standard für die mobile Kommunikation, deshalb werden die meisten Handys in China nicht funktionieren. Wenn Sie ein GSM-Telefon haben, ist es vielleicht von dem Betreiber in Ihrem Heimatland gesperrt. Sie können es aber normalerweise gegen eine geringe Gebühr in den meisten Telefonläden entsperren lassen.

Natürlich können Sie sich auch ein Handy in China kaufen. Dadurch dass Handys in China ein Statussymbol sind, werden Sie vielleicht etwas mehr Geld in ein hochwertigeres Handy investieren, wenn Sie Ihre chinesischen Kollegen oder Geschäftspartner beeindrucken wollen. Wenn Sie nur für kurze Zeit in China sind, können Sie auch ein Telefon in den Geschäften aller größeren Flughäfen mieten.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: