Internet

Verbindungsaufbau, DSL, Wireless und Internetcafés

Heutzutage ist in China der Internetzugang schon fortgeschrittener als in vielen westlichen Ländern, zumindest in den größeren Städten. Breitbandverbindungen sind weitgehend günstig erhältlich und es gibt eine breite Auswahl an Möglichkeiten für kabellosen Zugang.

Internet

Wenn Sie keinen Vertrag wollen, ist der einfachste Weg zum Internet per „dial-up“. Schließen Sie Ihren Computer an irgendeinen Telefonstecker an. In den meisten Städten gibt es gratis Internetnummern. Wenn Sie jedoch eine schnellere Verbindung wollen, entscheiden Sie sich vielleicht für eine kostenpflichtige Servicenummer, bei der Ihre Zugangsgebühren direkt zu Ihrer Telefonrechnung hinzugefügt werden. Es gibt auch eine große Auswahl an Karten für den Internetzugang, mit denen Sie die Nummer des Kartenanbieters wählen können und verbunden bleiben bis Ihr Guthaben aufgebraucht ist. .

Breitbandzugang in China

In China ist der Wettbewerb zwischen Breitbandanbietern sehr heftig und die Preise sinken kontinuierlich. In den meisten Städten werden Sie verschiedene Breitbandanbieter finden, die normalerweise ähnlichen Service anbieten. Breitbandunternehmen haben auch den so genannten „kabellos fixierten Breitbandzugang“ (“broadband wireless fixed access”, BWFA) im Angebot, der Ihnen erlaubt sich mit dem Internet zu verbinden, wo auch immer Ihr Handy funktioniert.

Internetcafés in China

Wenn Sie keine Internetverbindung zu Hause, an der Universität oder bei Ihrer Arbeit haben, möchten Sie vielleicht den Zugang eines Internetcafés nutzen. Leider sind die meisten chinesischen Internetcafés ziemlich düstere und verrauchte Orte und zudem oftmals schwer zu finden. Immer wieder werden manche Cafés von Gutachtern der Regierung geschlossen, aber letztendlich tauchen immer wieder neue auf.

Wenn Sie keinen Vertrag wollen, ist der einfachste Weg zum Internet per „dial-up“. Schließen Sie Ihren Computer an irgendeinen Telefonstecker an. In den meisten Städten gibt es gratis Internetnummern. Wenn Sie jedoch eine schnellere Verbindung wollen, entscheiden Sie sich vielleicht für eine kostenpflichtige Servicenummer, bei der Ihre Zugangsgebühren direkt zu Ihrer Telefonrechnung hinzugefügt werden. Es gibt auch eine große Auswahl an Karten für den Internetzugang, mit denen Sie die Nummer des Kartenanbieters wählen können und verbunden bleiben bis Ihr Guthaben aufgebraucht ist. .

Breitbandzugang in China

In China ist der Wettbewerb zwischen Breitbandanbietern sehr heftig und die Preise sinken kontinuierlich. In den meisten Städten werden Sie verschiedene Breitbandanbieter finden, die normalerweise ähnlichen Service anbieten. Breitbandunternehmen haben auch den so genannten „kabellos fixierten Breitbandzugang“ (“broadband wireless fixed access”, BWFA) im Angebot, der Ihnen erlaubt sich mit dem Internet zu verbinden, wo auch immer Ihr Handy funktioniert.

Internetcafés in China

Wenn Sie keine Internetverbindung zu Hause, an der Universität oder bei Ihrer Arbeit haben, möchten Sie vielleicht den Zugang eines Internetcafés nutzen. Leider sind die meisten chinesischen Internetcafés ziemlich düstere und verrauchte Orte und zudem oftmals schwer zu finden. Immer wieder werden manche Cafés von Gutachtern der Regierung geschlossen, aber letztendlich tauchen immer wieder neue auf.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: