Jobsuche

Einen Job in China finden

Der beste Weg der Jobsuche sind persönliche Kontakte zu einer Firma in China. Wenn Sie nicht mit solchen guanxi (Beziehungen) gesegnet sind, bietet das Internet die effizientesten Methoden zur Jobsuche.

Jobsuche

Es gibt eine Vielzahl von Internetseiten für Jobs in China. Während amerikanische und multinationale Unternehmen überwiegend auf www.monster.com  werben, inserieren viele chinesische Unternehmen auf chinesischen Seiten wie beispielsweise www.zhaopin.com , www.51job.com  oder www.chinahr.com . Manche dieser Seiten gibt es auch auf Englisch, jedoch sind die aktuellen Jobangebote meistens auf Chinesisch. Sie müssen daher etwas Mandarin können um sie zu verstehen.

Wenn Sie bereits in China sind, können Sie ebenfalls die Kleinanzeigen in englischsprachigen Magazinen durchgehen. Solche Auflistungen sind normalerweise an Ausländer gerichtet, jedoch sind die meisten davon nur für befristete Anstellungen und Verträge.

Lehrstellen in China

Arbeitsstellen als Englischlehrer gibt es an Gymnasien, Universitäten und an immer mehr privaten Sprachschulen. Normalerweise werden sie per e-Mail und Telefon angeboten, entweder von der Schule selbst oder durch eine Vermittlungsagentur. Manche Agenturen vermitteln Lehrer an passende Schulen oder bieten ein Vortraining an und verlangen dafür nur eine geringe Gebühr. Andere Organisationen bieten Jobs mit geringer Bezahlung oder auf freiwilliger Basis und verlangen dafür heftige Gebühren für Versicherung, Schulungen und weitere Unterstützung.

Internationale Lehrstellen werden auch auf größeren Jobmessen angeboten. Kandidaten hierfür brauchen eine von der Regierung ausgestellte Lehrbescheinigung und sollten auf der Messe an Bewerbungsgesprächen vor Ort teilnehmen.

Für eine Stelle als Englischlehrer wird normalerweise verlangt, dass Sie Muttersprachler sind und eine Lehrbescheinigung für Englisch besitzen, wie z.B. die TEFL (Teaching English as a foreign language - „Englisch als Fremdsprache unterrichten“). Ein Masterabschluss wird nicht nur Ihre Chancen auf einen Job erhöhen, sondern Ihnen auch ein besseres Gehalt einbringen.

Jobbewerbungen in China

Für Ihre Bewerbung müssen Sie als Erstes folgende Papiere vorlegen:

  • Einen Brief, in dem Sie erklären warum Sie für die Stelle qualifiziert sind. Beachten Sie, dass lange Begleitschreiben in China unüblich sind. Sie sollten jedoch zumindest erklären, warum Sie sich um die Stelle bewerben.
  • Eine Zusammenfassung oder einen Lebenslauf, der ungefähr zwei Seiten lang sein sollte. Es gibt keine formalen Regeln für Begleitschreiben in China, aber Ihr Lebenslauf sollte zumindest persönliche Informationen, Arbeitserfahrung, Ausbildung, besondere Fähigkeiten und Ihre Karriereziele beinhalten. Beachten Sie, dass man sich in China eher bescheiden präsentiert, daher könnte jegliche Aufschneiderei in Ihrem Lebenslauf schnell zu einem schlechten Eindruck führen. Bleiben Sie bei den Fakten und lassen Sie diese für sich selbst sprechen.
  • Kopien Ihres Diploms oder anderer Abschlüsse. Chinesischen Arbeitgebern ist Bildung sehr wichtig, deshalb sollten Sie alle Abschlüsse, die Sie besitzen, ihrer Bewerbung hinzufügen.

Wenn das Unternehmen, bei dem Sie sich beworben haben, Interesse an Ihrem Profil hat, folgt meistens ein Telefoninterview. Wenn Sie sich bei einem größeren Unternehmen beworben haben, werden Sie wahrscheinlich auch persönliche Bewerbungsgespräche haben. Seien Sie bei einem solchen Gespräch bescheiden und versuchen Sie Ihre Motivation für den Job und Ihre passenden Fähigkeiten deutlich zu machen.

Ein Ratschlag: Versetzen Sie sich vor dem Gespräch in die Position der anstellenden Firma und fragen Sie sich selbst: Warum sollten sie Sie einstellen und nicht einen erfahrenen Chinesen, der bereits die chinesische Umgebung kennt und wahrscheinlich nur einen Bruchteil von dem verdient, was Sie verlangen würden? Wenn Sie sich bei einer internationalen Firma bewerben: Warum sollten sie nicht einen internen Angestellten der die Firma und das Geschäft schon kennt nach China schicken? Diese Fragen zu beantworten, wird Ihnen helfen Ihren tatsächlichen Marktwert einzuschätzen und diejenigen Unternehmen zu finden, die einen Grund hätten Sie einzustellen.

Einen Job durch ein Praktikum in China finden

Viele Leute die in China studieren, arbeiten ebenfalls als Praktikant für ausländische Firmen oder öffentliche Einrichtungen. Praktika in China sind meistens unbezahlt, jedoch führen sie oft zu guten Jobangeboten. Entweder in der Firma oder Einrichtung, in der Sie ihr Praktikum absolviert haben, oder bei anderen ausländischen Unternehmen, die normalerweise Leute einstellen, die schon Arbeitserfahrung in China haben.

Selbstständigkeit

Wenn Sie in China als Freiberufler oder Selbstständiger arbeiten wollen, müssen Sie sich auf einige Schwierigkeiten gefasst machen. Das erste Problem ist das Visum. Wenn Sie noch nicht in China sind und ein Arbeitsvisum brauchen, wird es viel schwieriger zu erhalten sein, als wenn Sie einen Arbeitgeber haben, der das für Sie erledigt. Wege, das zu umgehen sind entweder als Student nach China zu gehen oder einen Job anzunehmen, mit dem Sie Ihre Papiere bekommen, und dann zu versuchen Ihren Visastatus zu ändern, wenn Sie erst einmal in China sind.

Diskriminierung bei der Anstellung

Wenn Sie aus einem westlichen Land kommen, sind Sie wahrscheinlich strenge Antidiskriminierungsgesetze gewohnt und werden von einigen Fragen überrascht sein, die Ihnen die chinesischen Arbeitgeber stellen. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie ein Jobangebot wie dieses sehen: „Schlaue und sexy Sekretärin gesucht“ (ja – das ist eine echte Anzeige auf Just Landed!). Viele chinesische Arbeitgeber verlangen ein Bewerbungsfoto und einige von Ihnen geben sogar das gewünschte Alter der Bewerber an.

Es gibt eine Vielzahl von Internetseiten für Jobs in China. Während amerikanische und multinationale Unternehmen überwiegend auf www.monster.com  werben, inserieren viele chinesische Unternehmen auf chinesischen Seiten wie beispielsweise www.zhaopin.com , www.51job.com  oder www.chinahr.com . Manche dieser Seiten gibt es auch auf Englisch, jedoch sind die aktuellen Jobangebote meistens auf Chinesisch. Sie müssen daher etwas Mandarin können um sie zu verstehen.

Wenn Sie bereits in China sind, können Sie ebenfalls die Kleinanzeigen in englischsprachigen Magazinen durchgehen. Solche Auflistungen sind normalerweise an Ausländer gerichtet, jedoch sind die meisten davon nur für befristete Anstellungen und Verträge.

Lehrstellen in China

Arbeitsstellen als Englischlehrer gibt es an Gymnasien, Universitäten und an immer mehr privaten Sprachschulen. Normalerweise werden sie per e-Mail und Telefon angeboten, entweder von der Schule selbst oder durch eine Vermittlungsagentur. Manche Agenturen vermitteln Lehrer an passende Schulen oder bieten ein Vortraining an und verlangen dafür nur eine geringe Gebühr. Andere Organisationen bieten Jobs mit geringer Bezahlung oder auf freiwilliger Basis und verlangen dafür heftige Gebühren für Versicherung, Schulungen und weitere Unterstützung.

Internationale Lehrstellen werden auch auf größeren Jobmessen angeboten. Kandidaten hierfür brauchen eine von der Regierung ausgestellte Lehrbescheinigung und sollten auf der Messe an Bewerbungsgesprächen vor Ort teilnehmen.

Für eine Stelle als Englischlehrer wird normalerweise verlangt, dass Sie Muttersprachler sind und eine Lehrbescheinigung für Englisch besitzen, wie z.B. die TEFL (Teaching English as a foreign language - „Englisch als Fremdsprache unterrichten“). Ein Masterabschluss wird nicht nur Ihre Chancen auf einen Job erhöhen, sondern Ihnen auch ein besseres Gehalt einbringen.

Jobbewerbungen in China

Für Ihre Bewerbung müssen Sie als Erstes folgende Papiere vorlegen:

  • Einen Brief, in dem Sie erklären warum Sie für die Stelle qualifiziert sind. Beachten Sie, dass lange Begleitschreiben in China unüblich sind. Sie sollten jedoch zumindest erklären, warum Sie sich um die Stelle bewerben.
  • Eine Zusammenfassung oder einen Lebenslauf, der ungefähr zwei Seiten lang sein sollte. Es gibt keine formalen Regeln für Begleitschreiben in China, aber Ihr Lebenslauf sollte zumindest persönliche Informationen, Arbeitserfahrung, Ausbildung, besondere Fähigkeiten und Ihre Karriereziele beinhalten. Beachten Sie, dass man sich in China eher bescheiden präsentiert, daher könnte jegliche Aufschneiderei in Ihrem Lebenslauf schnell zu einem schlechten Eindruck führen. Bleiben Sie bei den Fakten und lassen Sie diese für sich selbst sprechen.
  • Kopien Ihres Diploms oder anderer Abschlüsse. Chinesischen Arbeitgebern ist Bildung sehr wichtig, deshalb sollten Sie alle Abschlüsse, die Sie besitzen, ihrer Bewerbung hinzufügen.

Wenn das Unternehmen, bei dem Sie sich beworben haben, Interesse an Ihrem Profil hat, folgt meistens ein Telefoninterview. Wenn Sie sich bei einem größeren Unternehmen beworben haben, werden Sie wahrscheinlich auch persönliche Bewerbungsgespräche haben. Seien Sie bei einem solchen Gespräch bescheiden und versuchen Sie Ihre Motivation für den Job und Ihre passenden Fähigkeiten deutlich zu machen.

Ein Ratschlag: Versetzen Sie sich vor dem Gespräch in die Position der anstellenden Firma und fragen Sie sich selbst: Warum sollten sie Sie einstellen und nicht einen erfahrenen Chinesen, der bereits die chinesische Umgebung kennt und wahrscheinlich nur einen Bruchteil von dem verdient, was Sie verlangen würden? Wenn Sie sich bei einer internationalen Firma bewerben: Warum sollten sie nicht einen internen Angestellten der die Firma und das Geschäft schon kennt nach China schicken? Diese Fragen zu beantworten, wird Ihnen helfen Ihren tatsächlichen Marktwert einzuschätzen und diejenigen Unternehmen zu finden, die einen Grund hätten Sie einzustellen.

Einen Job durch ein Praktikum in China finden

Viele Leute die in China studieren, arbeiten ebenfalls als Praktikant für ausländische Firmen oder öffentliche Einrichtungen. Praktika in China sind meistens unbezahlt, jedoch führen sie oft zu guten Jobangeboten. Entweder in der Firma oder Einrichtung, in der Sie ihr Praktikum absolviert haben, oder bei anderen ausländischen Unternehmen, die normalerweise Leute einstellen, die schon Arbeitserfahrung in China haben.

Selbstständigkeit

Wenn Sie in China als Freiberufler oder Selbstständiger arbeiten wollen, müssen Sie sich auf einige Schwierigkeiten gefasst machen. Das erste Problem ist das Visum. Wenn Sie noch nicht in China sind und ein Arbeitsvisum brauchen, wird es viel schwieriger zu erhalten sein, als wenn Sie einen Arbeitgeber haben, der das für Sie erledigt. Wege, das zu umgehen sind entweder als Student nach China zu gehen oder einen Job anzunehmen, mit dem Sie Ihre Papiere bekommen, und dann zu versuchen Ihren Visastatus zu ändern, wenn Sie erst einmal in China sind.

Diskriminierung bei der Anstellung

Wenn Sie aus einem westlichen Land kommen, sind Sie wahrscheinlich strenge Antidiskriminierungsgesetze gewohnt und werden von einigen Fragen überrascht sein, die Ihnen die chinesischen Arbeitgeber stellen. Seien Sie nicht überrascht, wenn Sie ein Jobangebot wie dieses sehen: „Schlaue und sexy Sekretärin gesucht“ (ja – das ist eine echte Anzeige auf Just Landed!). Viele chinesische Arbeitgeber verlangen ein Bewerbungsfoto und einige von Ihnen geben sogar das gewünschte Alter der Bewerber an.

Hat Dir dieser Artikel geholfen?

Hast Du ein Feedback, Update oder Fragen zum Thema? Kommentiere hier: